neuigkeiten

21.11.2016 Bildungsministerium Thüringen unterzeichnet erneut Vereinbarung mit Freudenberg Stiftung

Seit 2013 kooperiert die Freudenberg Stiftung sehr erfolgreich mit dem Bildungsministerium in...






Schulen

Akteure im Netzwerk sind in erster Linie Schulen, die Lernen durch Engagement erproben und umsetzen. Mehr zu den vielfältigen Aktivitäten der Schulen im Netzwerk erfahren Sie in unserer Projektdatenbank, auf die Sie [hier] zugreifen können.

 

Geschäftstelle und Kompetenzzentren

Die langjährige Erfahrung mit Lernen durch Engagement hat gezeigt, dass die meisten Schulen sehr von einer externen Unterstützung profitieren, wenn sie LdE qualitätsvoll und dauerhaft umzusetzen möchten.

Deshalb betreut zum einen die Geschäftsstelle des Netzwerks, die von der Freudenberg Stiftung finanziert wird, einige Schulen selbst. Zugleich fördert sie  den Aufbau von bundeslandweiten oder regionalen Kompetenzzentren im Netzwerk (z.B. Freiwilligen-Agenturen, Bürgerstiftungen, RAA). Diese Kompetenzzentren wiederum können Schulen bei der Umsetzung von Lernen durch Engagement vor Ort beraten und begleiten. Sie koordinieren außerdem den Austausch dieser Schulen in regionalen oder landesweiten Schulnetzwerken.

Nähere Infos zu den einzelnen Akteuren und der genauen Struktur des Netzwerks finden Sie [hier].

 

Hintergrund: LdE und die Freudenberg Stiftung

Die Förderung demokratischer Orientierungen und Verhaltensweisen in Schule und Gemeinde ist ein Schwerpunktbereich der Freudenberg Stiftung. Dabei geht es u.a. um das Lernen demokratischer Kultur in Kindergarten, Schule und Lebenswelt. Initiiert und unterstützt werden Initiativen, die Demokratie als Lebens- und Gesellschaftsform stärken und die dafür nötigen Kompetenzen entwickeln helfen, zum Beispiel Lernen durch Engagement.

Hier finden Sie [mehr Informationen].

  

 

Das Netzwerk setzt sich für die Verbreitung und Qualitätsentwicklung von Lernen durch Engagement an Schulen ein – als einen innovativen Ansatz zur Schulentwicklung, als einen wichtigen Beitrag zur Bildungsreform und als einen Weg zur Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements und der demokratischen Verantwortungsübernahme von Kindern und Jugendlichen.

 

Das Netzwerk Service-Learning – Lernen durch Engagement steht auch für Qualität bei der Umsetzung von LdE. Als gemeinsame inhaltliche Zielsetzung aller Mitwirkenden dienen die LdE-Qualitätsstandards, die auf der Grundlage von langjährigen Praxiserfahrungen sowie Forschungs- und Evaluationsergebnissen entwickelt wurden. 

  

[zum Vergrößern der Karte bitte auf das Bild klicken]